Alle wichtigen Informationen zu den Themen Übernachtung und Verpflegung:

Übernachtung

  • Übernachten ist nur auf den ausgeschilderten Zeltplätzen (auf dem Gelände) und auf den für KlangRauschTeilnehmer reservierten Parkplätzen (vor dem Gelände) möglich.
  • Zelten auf dem Museumsgelände (Achtung! Autos müssen leider draußen bleiben):  € 3,- pro Person und Nacht
  • Stellplätze für Wohnwägen und sonstige fahrbare Unterkünfte auf dem ausgeschilderten Abschnitt des Museumsparkplatzes: € 3,- pro Person und Nacht
  • Leider kann für nächtliche Ruhe auf den Zeltplätzen keine Garantie gegeben werden.

Bitte bezahlt Eure Übernachtung direkt vor Ort. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Es gibt zwei Zeltplätze - einen in der Nähe des Eingangs und des Hauses Oldendorf und einen weiter hinten im Gelände bei Haus Bahnsen. Für völlige Ruhe in der Nacht kann auf beiden Plätzen jedoch leider nicht garantiert werden, der Zeltplatz neben Haus Bahnsen ist von 22:00 bis 10:00 Uhr sessionfrei. Für diejenigen, die gern bis in den Morgen hinein oder ab den frühen Morgenstunden vor und im Zelt musizieren, empfiehlt sich der Zeltplatz nahe dem Eingang.

Für diejenigen, die es nachts gern sehr ruhig haben, ist es daher zu empfehlen, entweder mit einem fahrbaren Schlafplatz anzureisen, sich ein Zimmer im Ort zu suchen oder den Campingplatz am Hardausee zu nutzen.

Es gibt Toiletten (teilweise Dixis) und Waschbecken auf dem Museumsgelände sowie Duschmöglichkeiten im Eingangsgebäude des Museums. Diese können sowohl von Campern als auch von denjenigen, die vor dem Museum im eigenen Fahrzeug übernachten, mitgenutzt werden können.

Für diejenigen, die mehr Komfort möchten:

Unter Tourist Information Suderburger Land kann man Pensionen und Hotels in der Region Suderburg/Hösseringen kontaktieren und buchen. Sehr empfehlenswert ist das Dorfcafe Hösseringen – eine kleine Pension

Achtung!

Es empfiehlt sich, Antimückenmittel dabeizuhaben, und zwar eher die harten Sorten. Das KlangRauschTeam empfiehlt Antibrumm.

Im Heidegelände nordwestlich und westlich des Brümmerhofes gibt es Kreuzottern, bitte VORSICHT beim Wandern dort.

zelten021zelten011zelten031

Verpflegung und Getränke

Die Crew von Cachanga wird auch 2017 wieder vor Ort sein und ihr leckeres Essen und Getränke verkaufen. www.indianisches-essen.de bietet für alle Esser – vom Veganer bis zum Carnivoren – leckeres Essen!

Als besonderes Angebot gibt es in diesem Jahr auch wieder leckeres Frühstück von Cachanga - mit frischen Brötchen, Müsli, Obstsalat, Joghurt, Wurst, Käse, veganem Aufstrich, Konfitüre, Tomaten, Gurken etc.  Wenn Ihr Brötchen möchtet, solltet Ihr diese unbedingt vorbestellen, und zwar per sms oder mail an:

bremen [AT] indianisches-essen [PUNKT] de

Tel: 0175 8988875 (Namen nicht vergessen)

 

Bitte gebt Euren Namen, Anzahl, Sorte und für welchen Tag an. Zur Auswahl stehen:

Helle Brötchen 0,60 €

3 Saat Körnerbrötchen 0,80 €

Roggenbrötchen 0,80 €

Croissant 1,10€

Essenszeiten Cachanga

Freitag:
Ab 17:00 Uhr warmes Essen bis 23:00 Uhr
Getränke bis 23:00 Uhr danach Selbstbedienung

Samstag:
Frühstück von 8:00- 11:00 Uhr
Warmes Essen 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Getränke bis 23:00 Uhr danach Selbstbedienung


Sonntag:
Frühstück 8:00- 11:00 Uhr
Warmes Essen 11:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr
Getränke bis ca. 14:00 Uhr

Weitere Futterquellen

In Hösseringen gibt es in der Alten Schule das Dorfcafe Hösseringen und den Tante-Emma-Laden (Hinter den Höfen 7). Telefonische Voranmeldungen für Brötchenbestellungen oder Frühstück unter der Nummer 05826 - 8343.

Direkt neben dem Museum gibt es das Restaurant Haus am Landtagsplatz.

In Suderburg, 7 km entfernt, gibt es mehrere Supermärkte und einige kleine Läden.

Kontakt

klang2017 [AT] klangrauschtreffen [PUNKT] de

Bitte helft uns, Spam zu vermeiden und veröffentlicht die Mailadresse nicht unverschlüsselt im Web!

uk great britain1 thumb

Information in English can be found here.

KlangRauschTeam

merit zloch

Merit Zloch
+49 (0)176 - 83297041

vivienzeller

Vivien Zeller
+49 (0)179 - 3204296

matthiasbranschke1

Matthias Branschke
+49 (0)176 - 40332778

Nicht zu vergessen unsere freiwilligen Helfer und das Team des Museumsdorfs Hösseringen:
Ohne Euch wäre das alles nicht möglich!

facebook icon